Therapien

Heilpraxis

Silke Frimmersdorf

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht


Bei dieser speziellen Technik, der Osteopressur, werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren an der Knochenhaut gedrückt. Dadurch können "Programme" im Gehirn angesteuert und zurückgesetzt werden, sodass sich die muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. Als Folge werden auch die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und wiederum an das Gehirn weitergeleitet wird. Entsprechend wird auch der Alarmschmerz eingestellt.


Essentiell für die Dauerhaftigkeit der Liebscher & Bracht-Therapie ist jedoch, dass die einseitigen Bewegungsmuster, die zu den Schmerzen geführt haben, konsequent geändert werden.
Weil der moderne Alltag vieler Menschen jedoch einseitige Bewegungsmuster fördert und eine konsequente Änderung dieser Routinen selten zulässt, hat Liebscher & Bracht Übungen entwickelt, die den muskulär-faszialen Verkürzungen gezielt entgegenwirken.

Das Erlernen dieser Übungen gehört zur Therapie damit Sie selbst etwas gegen Ihre Schmerzen tun können.


https://www.liebscher-bracht.com/


Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist ein nicht schulmedizinisch anerkanntes Verfahren, weil die Wirkung und Wirksamkeit bisher nicht ausreichend durch Studien nachgewiesen sei.

Eine qualifizierte Liebscher & Bracht-Behandlung wird von den gesetzlichen Kassen nur übernommen falls eine Heilpraktikerzusatzversicherung besteht. Einige Privatkassen und Beihilfekassen übernehmen die Kosten der Behandlung zum Teil oder komplett. Sie erhalten eine Rechnung nach der GebüH.

Homöopathie


Basierend auf der Lehre des Arztes Dr. Samuel Friedrich Hahnemann
wird die klassische Homöopathie seit mehr als 200 Jahren weltweit
erforscht und ständig weiterentwickelt. Sie ist eine ganzheitliche
Heilmethode und berücksichtigt in einzigartiger Weise Körper,
Geist und Seele.
„Klassisch“ bedeutet, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt der
Erkrankung nur eine einzige Arznei (Einzelmittel) gegeben wird.
Sie ist keinesfalls zu verwechseln mit homöopathischen Komplexmitteln,
die eine Mischung von mehreren Arzneimitteln beinhaltet. Dieses
Einzelmittel wird aufgrund Ihrer individuellen Krankheitssymptome

sorgfältig und nach einer ausführlichen Anamnese ausgewählt.



Die Klassische Homöopathie ist ein nicht schulmedizinisch anerkanntes Verfahren, weil die Wirkung und Wirksamkeit bisher nicht ausreichend durch Studien nachgewiesen sei.

Eine qualifizierte homöopathische Behandlung wird von den gesetzlichen Kassen nur übernommen falls eine Heilpraktikerzusatzversicherung besteht. Einige Privatkassen und Beihilfekassen übernehmen die Kosten  der Behandlung zum Teil oder komplett. Sie erhalten eine Rechnung nach der GebüH.

  Wirbelsäulentherapie nach Dorn


Begründet wurde diese Behandlung von Dieter Dorn aus dem Allgäu.

Die Dornmethode ist ein manuelles Therapieverfahren, durch das auf sanfte Weise Wirbel und Gelenke wieder richtig positioniert werden können. Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke ziehen nicht nur Beschwerden des Bewegungsapparates nach sich, sondern auch innere Organe und die Psyche können betroffen sein.


Der Therapeut erspürt mit dem Daumen z.B Fehlstellungen einzelner oder mehrer Wirbel an der Wirbelsäule und unter bestimmten Bewegungsabläufen die mit dem Patienten durchgeführt werden, können diese nach Möglichkeit wieder in ihre natürliche Stellung gebracht werden.

Mit dieser Methode können häufig auch reversible Beckenfehlstellungen auf ein Minimum reduziert werden.



Die Dorntherapie ist ein nicht schulmedizinisch anerkanntes Verfahren, weil die Wirkung und Wirksamkeit bisher nicht ausreichend durch Studien nachgewiesen sei.

Eine qualifizierte Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn wird von den gesetzlichen Kassen nur übernommen falls eine Heilpraktikerzusatzversicherung besteht. Einige Privatkassen und Beihilfekassen übernehmen die Kosten der Behandlung zum Teil oder komplett. Sie erhalten eine Rechnung nach der GebüH.

Breuß Massage


Die Breuß-Massage ist eine spezielle Massage entlang der Wirbelsäule, die mit Johanniskrautöl, relativ wenig Druck, sanft und langsam ausgeführt wird.

Gegen Ende der Behandlung wird Seidenpapier auf den Rücken aufgelegt und es erfolgt eine Ruhepause von einigen Minuten.

Diese spezielle Massage führt in Verbindung mit dem Rotöl und dem Seidenpapier zu einer tiefen Durchwärmung und Entspannung der Rückenmuskulatur.
Durch die besondere Technik soll es außerdem zu einer Streckung der Wirbelsäule kommen, was die Bandscheiben entlasten und zur Regeneration anregen soll.

In der Praxis verwende ich die  Breuß-Massage als Vorbereitung zur Behandlung mit der Dorn-Therapie, um die Rückenmuskulatur zu entspannen, oder ich nutze diese Behandlung als eigenständige Therapieform.



Die Breußmassage ist ein nicht schulmedizinisch anerkanntes Verfahren, weil die Wirkung und Wirksamkeit bisher nicht ausreichend durch Studien nachgewiesen sei.

Eine Massage-Behandlung wird von den gesetzlichen Kassen nur übernommen falls eine Heilpraktikerzusatzversicherung besteht. Einige Privatkassen und Beihilfekassen übernehmen die Kosten der Behandlung zum Teil oder komplett. Sie erhalten eine Rechnung nach der GebüH.

 Ceres Heilpflanzentinkturen


Ceres Arzneimittel vermitteln Wirkstoffe, Information
und Energie der Heilpflanzen.

Durch die vier Stufen in der Ceres Verarbeitung werden die drei Wirkprinzipien Information, Energie und Wirkstoffe entfaltet und vereint. Das so entstandene Heilmittel hat dadurch das Potential, den Menschen auf mehreren Ebenen zu erreichen.


Die Behandlung mit Urtinkturen ist ein nicht schulmedizinisch anerkanntes Verfahren, weil die Wirkung und Wirksamkeit bisher nicht ausreichend durch Studien nachgewiesen sei.

Aus rechtlichen Gründen bin ich gezwungen darauf hinzuweisen, dass die dargestellten Behandlungsmethoden Methoden sind, die in der Naturheilkunde angewandt werden, obwohl sie wissenschaftlich nicht bewiesen oder anerkannt sind.




Copyright © All Rights Reserved